Das neue Pferd

Ein Cowboy kaufte, da er nichts besseres finden konnte, vom Pfarrer ein Pferd. “Du mußt aber wissen, daß es nur läuft, wenn du ‘Gott sei Dank’ sagst, und nur stehenbleibt, wenn du ‘Amen’ sagst!”, sagte der Pfarrer.
“Wenns weiter nichts ist”, sagte der Cowboy, indem er sich auf das Pferd schwang, brüllte “Gott sei Dank!” – und los gings. Nach einiger Zeit näherten sie sich in vollem Galopp dem Grand Canyon. Der Cowboy wollte halten, aber das Pferd reagierte überhaupt nicht.
“Verdammt, wie hieß doch noch das zweite Kommando?” Er überlegte und überlegte, und der Canyon kam immer näher. In seiner Verzweiflung fing er an zu beten: “Lieber Gott, sei mir armem Sünder gnädig….AMEN!!”
Da bremste der Gaul, gerade noch rechtzeitig, direkt vor dem Abgrund. Der Cowboy wischte sich den Angstschweiß von der Stirn und keuchte: “GOTT
SEI DANK!!”