Eine Gruppe von Ingenieuren und eine Gruppe von Mathematikern fahren …

Eine Gruppe von Ingenieuren und eine Gruppe von Mathematikern fahren mit dem Zug.
Jeder der Ingenieure hat seine eigene Fahrkarte, die Gruppe der Mathematiker hat nur eine
Karte. Plötzlich ruft einer der Mathematiker „Der Schaffner kommt!“, worauf sich alle
Mathematiker in eine der Toiletten zwängen. Der Schaffner kommt, kontrolliert die
Ingenieure, sieht, dass das WC besetzt ist und klopft an die Tür: „Die Fahrkarte bitte!“ Einer
der Mathematiker schiebt die Fahrkarte unter der Tür durch und der Schaffner zieht zufrieden
wieder ab.
Auf der Rückfahrt beschließen die Ingenieure, den selben Trick anzuwenden und sie kaufen
nur eine Karte für die ganze Gruppe. Sie sind sehr verwundert, als sie merken, dass die
Mathematiker diesmal keine Fahrkarte haben … Wieder ruft einer der Mathematiker „Der
Schaffner kommt!“ – Sofort stürzen die Ingenieure auf das eine WC, die Mathematiker
machen sich etwas gemächlicher auf den Weg zum anderen WC. – Bevor der letzte
Mathematiker die Toilette betritt, klopft er bei den Ingenieuren an: „Die Fahrkarte bitte!“ …
Und die Moral von der Geschichte? – Ingenieure wenden die Methoden der Mathematiker an,
ohne sie wirklich zu verstehen.

Ein Mathematiker schreibt seiner Frau einen Brief: „Hallo Schatz, ich …

Ein Mathematiker schreibt seiner Frau einen Brief: „Hallo Schatz, ich bin jetzt 54 Jahre. Da
du mir nicht mehr das geben kannst, was ich brauche, treffe ich mich heute mit einer 18-
jährigen Studentin. Ich komme erst nach Mitternacht nach Hause.“
Als der Professor um 0:15 Uhr zu Hause ist, liegt dort ein Zettel seiner Frau: „Hallo Schatz,
ich bin jetzt auch 54 Jahre. Da du mir schon lange nicht mehr das geben kannst, was ich
brauche, treffe ich mich heute mit einem 18-jährigen Mann. Als Mathematiker solltest du aber
wissen, dass 18 öfter in 54 geht als 54 in 18.“

Ein Mathematiker, ein Physiker und ein Ingenieur bekommen jeweils 12 …

Ein Mathematiker, ein Physiker und ein Ingenieur bekommen jeweils 12 Stäbe und ein 100m
langen Draht, und sollen damit ein möglichst großes Gebiet abstecken.
Der Ingenieur steckt sehr uneffektiv mal hier und mal da einen Stab in die Erde.
Der Physiker überlegt und meint, er würde mit einem gleichseitigen 12-Eck die größte Fläche
abstecken können.
Der Mathematiker nimmt die Stäbe, wickelt den Draht um sich und sagt: „Ich bin außen!“