Einer deutschen Firma ist es in einem neuen Verfahren gelungen, den ihrer Meinung nach dünnsten Draht der Welt herzustellen. Ein Draht-Muster wird mit der Bitte um ein Gutachten nach Japan geschickt, da man glaubt einen Rekord gebrochen zu haben.
Nach einer Woche kommt ein Paket zurück. Drinnen ist der Draht und ein Brief:

“…
Ihr Paket haben wir erhalten,
es enhielt jedoch nur eine Materialprobe ohne Begleitschreiben.
Da wir uns nicht sicher waren, was sie von uns wünschen
haben wir zu Versuchszwecken das eine Ende des Drahtes
aufgebohrt und ein Innengewinde hineingeschnitten.
Anbei senden wir ihnen die Materialprobe zurück.
….”