„Das Leben sollte mit dem Tod beginnen, nicht andersherum!“, meint der amerikanische
Schauspieler Donald Sutherland. – Dass heißt doch: Zuerst gehst du ins Altersheim, wirst
rausgeschmissen, wenn du zu jung wirst, spielst danach ein paar Jahre Golf, kriegst eine
goldene Uhr und beginnst zu arbeiten. Anschließend geht´s auf die Uni. Du hast inzwischen
genug Erfahrung, das Studentenleben richtig zu genießen, nimmst Drogen und säufst. Nach
der Schule spielst du fünf, sechs Jahre, dümpelst neun Monate in einer Gebärmutter und
beendest dein Leben als Orgasmus. – Oder?